Vorträge
Dr. Kamal Sido, Nahostexperte der Gesellschaft für bedrohte Völker spricht über den Iran – Land ohne Gleichberechtigung und Religionsfreiheit
Startseite

Pro Zeven
Wir über uns
Vorstand
Philosophie

Veranstaltungen
Neujahrskonzert
Matjesfest
Vier-Abend-Märsche
Seifenkistenrennen
Sinterklaas
Vorträge

Kontakt & Impressum
Impressum
Service
Bildergalerie
Presse
 



Pro Zeven setzt seine erfolgreiche Vortragsreihe fort

Dr. Kamal Sido-Kurdaxi, geboren 1961 in Syrien, ist ein syrisch-kurdischer Historiker, der in Deutschland lebt. Sido wuchs im kurdischen Teil Syriens auf. Nach der Schulzeit ging er 1980 nach Moskau, wo er Geschichte und Orientalistik studierte. 1989 beendete er seine Studien mit der Promotion am Orientalischen Institut der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. Er lebt seit 1990 in Deutschland.

Kamal Sido ist Autor mehrerer Veröffentlichungen in Kurdisch, Arabisch, Russisch, Deutsch und Türkisch. Bis 2006 lebte und arbeitete er in Marburg. Seit 2006 ist er Nahostreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) in Göttingen. Er ist als Dolmetscher bzw. Übersetzer für Kurdisch, Arabisch und Russisch vereidigt.

Auf Einladung von Pro Zeven spricht er am

20. September um 19.00 Uhr
im Event Bereich der Firma LeaseLine, Zum Hochkamp 3 in Zeven


über den Iran als Land ohne Gleichberechtigung und Glaubensfreiheit.

Einen tiefen Einblick über die Situation der Gleichberechtigung der Frauen und die Glaubensfreiheit im Iran wird Dr. Kamal Sido uns an diesem Abend vermitteln. Die politische Lage im Nahen Osten und die Rolle des Iran wird Dr. Sido an diesem Abend nicht fokussieren.